Muscle Up lernen

| 11 Kommentare

Mike Boyd wollte mal wieder etwas Neues lernen und hat fleißig Muscle Ups trainiert. Sein Ziel war es solange zu trainieren bis er sich fünfmal hintereinander auf einer Klimmzugstange aufrichten kann.

Empfehlungen

11 Antworten

  1. Arnold Schwarzenegger
    | Antworten

    :Yawn2: Voll Aufregend

  2. AlternativeFürTrump
    | Antworten

    Warum gibt es hier keine Lustigen Kommentare mehr?! :crying:

    • Slot aus die Goonies
      | Antworten

      Ich finde diesen Smiley lustig :Ghost:

      • Kack-wurst.net
        |

        Und ich deinen fetten Po :Loser:

  3. Smile
    | Antworten

    Würde mich interessieren was er mit dem Video so verdient 🙂
    Dann kann man auch besser verstehen warum er so begeistert ist 🙂

    • Wurst-Army
      | Antworten

      Pro 10.000 Klicks kriegt man so ca. 1€, aber auch abhänging vom Zeitraum und die Zielgruppen Werbung. Somit müsste er inzwischen schon ca. 11€ verdient haben.

      • Smile
        |

        Das kann net sein, oder?! So ein Aufwand für 11€? Ich glaub da muss mehr gehen aber wahrscheinlich abhängig davon wie viele den abonnieren usw.

        Ich kann mir aber nicht vorstellen, dass man sowas 90 Tage für so einen Schund macht. Der Witz ist: Hört der mit dem Training auf, dauert es wahrscheinlich 4 bis 8 Wochen und er kann es nicht mehr. Der Körper baut Muskeln auch wieder schnell ab. Naja irgendwie ist das ganze Schwachsinn für mich. 😐

  4. MuskelSpeck
    | Antworten

    Letztendlich verdient man auch nur an der Masse an Videos und vorallem durch sponsoring und Produktplatzierung :Vomit:

    • Slot aus die Goonies
      | Antworten

      Ja wenn man sich die Beschreibung anschaut, dann wird man gleich aufs Sponsoring aufmerksam gemacht. Zusätzlich schnorrt er sich auch money durch patreon. :Vomit: :Poo:

  5. Wetterfrosch
    | Antworten

    Bessser als alles, was mit Star Wars zu tun hat. Und der Kerl hat richtig Arme gekriegt...

  6. Anonymous
    | Antworten

    Prrrtttt :Silly:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.