Ein alter Motor wird wieder fit gemacht

| 13 Kommentare

Ein Stop-Motion-Film über 11 Monate Arbeit in 3000 Bildern.

Empfehlungen

13 Antworten

  1. Steven
    | Antworten

    Sehr geil gemacht 🙂

  2. flötenheini
    | Antworten

    jep, sau gut.

  3. Üsüm
    | Antworten

    Awesome!

  4. Anonymous
    | Antworten

    Der klassiker.
    Was auseinander bauen und wieder zusammen bauen. Und es funktioniert.
    Aber trotzdem bleiben 2-3 schrauben übrig und kein mensch weiß wo die hingehören xD

  5. Baumkillerwolle
    | Antworten

    Wie Ärgert man wohl einen Autobastler ? Ganz einfach man legt einfach 2-3 schrauben zum zerlegten Motor dazu!!!!!!!!!!
    Der Baut den Motor zweimal auseinander und wieder zusammen.Aber garantiert!

    • ohmeingott
      | Antworten

      zu geil!!! Du hast sowas von recht XD hab mich schlappgelacht!

  6. ABC
    | Antworten

    Sehr cool gemacht, da war das ständige Bildermachen und Zurechtlegen der Teile mehr Arbeit als die Motorrevidierung.

  7. yepp
    | Antworten

    1A!!!

  8. DieterKnolle
    | Antworten

    Saugut!! mehr davon!!

  9. Menschjaeger
    | Antworten

    Langweilig, zum Ende hin zu schnell, kein Originalsound. Hätte man sich sparen können!

  10. möp
    | Antworten

    oooooooder man kauft sich einfach einen neuen Motor und spart sich die monate lange Arbeit.

  11. abc
    | Antworten

    ej für das geld ne was er für ersatzteile etc ausgegeben hat hättest du sicher einen neuen bekommen

  12. me??
    | Antworten

    natürlich is es einfacher nen neuen zukaufen aber er hätte dann auch 11monate langeweile gehabt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.