Die Oberfläche der Sonne

| 29 Kommentare

So nah habt ihr die Sonne sicherlich noch nie gesehen.

Empfehlungen

29 Antworten

  1. kopf
    | Antworten

    erster

  2. Lyr!
    | Antworten

    schöne bilder 🙂

  3. Fred
    | Antworten

    leck mich am zückerli.

    • BlaZin
      | Antworten

      ZERRRO, ZERRRROOOOOOO !

  4. med
    | Antworten

    puh, sieht gar nicht soo stabil aus..

    • BlaZin
      | Antworten

      Das was du "Unstabil nennst " Sind Koronale Massenauswürfe oder auch Sonnensturm genannt. Dabei werden unmengen von Plasma ausgestoßen. Das Magnetfeld unserer Erde schützt uns vor diesen heftigen Elektromagnetischen Strahlen. Ohne Magnetfeld unserer Erde wäre Leben auf dem Planeten nicht möglich. Um den Nord bzw. Südpol herum kann man auf underer Erde diese Sonnenstürme Sehen. Und zwar kennt man dieses als Polarlicht, dabei wird das Magnetfeld unserer Erde so Stark durch den Sonnensturm gekrümmt, sodas sich ein grün leuchtender Schleier am Himmel bildet.

      • Alex
        |

        Wieso nicht öfters solche qualitativ hochwertigen Kommentare?! Vielen Dank! Da könnten sich viele mal n Beispiel dran nehmen ... wenn ich da immer an "First" "Föööster" oder ähnliches denken muss -.-

      • Klugscheisser
        |

        Soweit so schlecht!
        Es ist zwar korrekt, dass das Erdmagnetfeld durch die Sonnenstürme gekrümmt wird. Allerdings ist das nicht Begründing für Polarlichter, wenn dem so wäre würde man sie am Äquator sehen, denn dort wird es am meisten gekrümmt.
        An den Polen dringen die Feldlinien des Erdmagnetfeldes ins innere der Erde ein, so ist es den Teilchen der Sonnestürme möglich entlang deiser Feldlinien in die Atmosphäre einzudringen, dabei werden sie so stark erhitzt, dass sie anfangen zu leuchten.

  5. busenpeter
    | Antworten

    la soleil... welch ein planet. muss ich unbedingt bald mal hin.

    • BlaZin
      | Antworten

      Planet ? Du Idiot das ist unsere Sonne, ein Stern und kein Planet.

  6. BlaZin
    | Antworten

    Natürlich habe ich die Sonne schon so nah gesehen Hans Wurst Admin. Kennst du die beidens Nachrichten-Sender N-TV und N24 ?

    • *facepalm*
      | Antworten

      Und genau da laufen die Dokus für den Pöbel mit viel bunten Bildern und schön gespickt mit Fehlinformationen wie der "leuchtende Schleier durch Krümmung underes Magnetfeldes" -_-.
      Die Ionisierten Teilchen des Sonnenwindes gelangen eben nur an den Polen, entlang der Feldlinien in unsere Atmosphäre wo sie wiederrum Teilchen eben dieser Ionisieren, wobei Energie in Form von sichtbarem Licht frei wird.
      Auf einen offensichtlich nicht gerade ernst gemeinten beitrag mit "du Idiot" zu antworten machts auch nicht besser.
      Gilt natürlich alles nur falls sich hinter den 3 Beiträgen der gleiche Autor befinden. Ansonsten mea culpa.

      • BlaZin
        |

        Natürlich ist das so, bei besonders starken Sonnenstürmen kann das Polarlicht auch sehr nahe am Äquator auftreten (was auch schon in der Vergangenheit passiert ist) und das liegt daran, weil sich das Magnetfeld der Erde verschoben hat.

      • *facepalm*
        |

        Es kam eben in deinem Post oben so rüber, als würde die Aurora borealis, bzw. australis gekrümmte Magnetfeldlinien als Ursache haben. Das ist eben nicht ganz richtig. Einfach gesagt: Der Sonnenwind "verformt" das Magnetfeld unserer Erde. Die Feldlinien treten am geomagnetischen Südpol aus und am geomagnetischen Nordpol wieder ein. Die geladenen Teilchen können entlang dieser Feldlinien bis in die Atmosphäre vordringen wo sie, wie "Klugscheisser" schon erwähnt hat durch die Ionisierung von Teilchen in der Atmosphäre und deren anschließenden Abregung dieses typische Leuchten erzeugen.

        Bei besonders starken Sonnenwinden kann das Magnetfeld in Äquatornähe so weit "zusammengedrückt" werden, dass auch hier Teilchen bis in die Atmosphäre vordringen können und dort den gleichen Effekt auslösen.

        Jetz aber genug Klugscheissern hier.

  7. japjap
    | Antworten

    Ich mag die Sonne net so! Ich finde sie einfach unsymphatisch.

  8. VoB
    | Antworten

    Nehmen wir mal die Sone explodiert nicht irgendwann sondern geht einfach aus. So flupp - alle. Wie lange leben wir dann noch? 3 Tage 3 Wochen? Einen Monat?

    • zomfg
      | Antworten

      weiß ja nicht, ob ihr in der schule nicht aufgepasst habt oder so,
      aber ein stern kann nicht einfach erlischen.
      sterne gehen in jedem fall durch den natürlichen sterbeprozess,
      roter riese, weißer zwerg, und schließlich die supernova.
      außerdem werden wir das eh nicht mehr mitbekommen, da die sonne
      frühestens in 4 - 6 milliarden jahren sterben wird.

    • BlaZin
      | Antworten

      Wenn die Sonne das Zeitliche Segnet, werden wir mit ihr untergehen und zwar Zeitnah :). Ich sage nur Supernova.

      • BlaZin
        |

        Ich möchte mich bei allen entschuldigen. Ich wollte zwar schlau wirken, habe aber von Wikipedia falsch abgeschrieben. Natürlich wird die Sonne nicht als Supernova enden, denn dafür ist sie viel zu klein. So, ich such jetzt noch ein paar Wiki-Artikel, damit ich weiter schön klugscheissen kann.

      • *facepalm*
        |

        Danke, oh weiser Unbekannter 😉

    • a
      | Antworten

      Ich schätze grob bis wir sterben...ist aber nur eine vage Vermutung...dauert vielleicht am Ende doch etwas länger...naja mal abwarten.

  9. Fotzenhannes
    | Antworten

    Ist Supernova die Frau von Superman? Dann ist klar, dass die nicht ausgeht, der ist nämlich sehr eifersüchtig.

    • Christian Steifen
      | Antworten

      Beste Antwort. Respekt!

    • (erforderlich)
      | Antworten

      Supanover ist der thailändische Cousin von Superman. Und: Beste Antwort, Respekt!

  10. Eichelhäher
    | Antworten

    Die Sohne ist echt der coolste stern. die istim ganzen weltraum der hellste. da kann der mohnd einpaken. astro ist aber nichts für so schulversager wir ihr.

  11. ich halt ne
    | Antworten

    wem scheint die sonne hier noch mal ausm arsch?

  12. jörg
    | Antworten

    ich bin bei pokerstars supernova....

  13. Captain Future
    | Antworten

    Nur mal zur Vorstellung über die Größenverhältnisse:

    Verkleinert man das Universum mit all seinen Gestirnen, Galaxien und Planeten bis die Erde 1 cm im Durchmesser erreicht ist, betrüge der Sonnendurchmesser ca. 1 Meter.
    Abstand Erde-Sonne das 101 fache des Sonnendurchmessers (real 150 Mio Km = 1AE)
    Jupiter (5 Planet ist 11 mal größer als die Erde, Entfernung zur Sun 5 AE)
    Saturn (6 Planet, 9.5 mal Erddurchmesser, Entfernung zur Sun 10 AE)

    Unsere Sonne ist ein Durchschnitts-Stern, stabil und zudem zu anderen Sonnen winzig und leuchtschwach. VY Canis Majoris, der größte bekannte Stern misst das 2600 bis 2800 fache unserer Sonne. Dieser würde über die Saturnbahn hinaus reichen....Mit schlafen wäre dann schlecht. So eine Sonne würde uns aus allen Richtungen anstrahlen.

  14. as
    | Antworten

    fake, es gibt keine sonne

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.