Casteller - Menschliche Türme

| 23 Kommentare

Eine Tradition in Spanien.

Empfehlungen

23 Antworten

  1. mono
    | Antworten

    ...ö.ö

  2. King!
    | Antworten

    isch bin ain bäääänga!

  3. beware
    | Antworten

    seppl was here

  4. de_dust
    | Antworten

    find ich gut und schön, und sehr begeisternd

  5. die spanier ...
    | Antworten

    oh man was für ein schwachsinn und die kinder ganz oben und alle zermatscht. was für idioten wir menschen doch sind.

  6. T26
    | Antworten

    Das ist genau so eine scheiß Tradition wie der Stier-Kampf, sinnlos und gefährlich. Wenn sich Erwachsene gerne unter einer Masse Menschen vergraben lassen, dann gerne - aber nicht wenn Kinder dabei sind!

  7. Miesmacher
    | Antworten

    Ich finde das voll Mies.

  8. Analir
    | Antworten

    Ihr seid funny. Die Kinder sind doch oben auf^^ Die fallen doch auf die dicken Säcke 😀

  9. ernst
    | Antworten

    mensch was seid ihr verweichlicht, man muss auch mal opfer für schöne dinge zu bringen bereit sein, lernt das endlich mal ihr verwöhnten kindsköpfe!

  10. @T26
    | Antworten

    du stehst auch beim Fußballspielen am spielfeldrand und buhst weils ja nen kreuzbandriss geben könnte oder was?

  11. Jaska
    | Antworten

    ich weiß nicht ob das allen klar ist, aber dabei kommt es nicht grade selten zu toten, weil das teils 10 meter freier fall sind. sowohl die die runter fallen als auch die die unten stehen kommen da mit etwas pech nicht lebendig raus. und wenn mir jetzt einer mit ner unfallstatistik kommt wie viele menschen bei autounfällen sterben, merke ich mal an, dass menschentürme bauen keinerlei praktischen nutzen hat

  12. blablup
    | Antworten

    http://de.wikipedia.org/wiki/Casteller#Verletzungsgefahr

  13. T26
    | Antworten

    @ @T26 - lies dir das von Jaska durch du Spast! Zumal Fußball spielen und Türme bauen gar keine Basis für einen Vergleich bilden!

  14. whoever
    | Antworten

    @Jaska: lies dir den Wiki-Artikel durch. Seit 200 Jahren gibt es diese menschlichen Türme nun schon und es gab nur 3 Todesfälle, dementsprechend ist das mit nichts zu vergleichen. Stürze hin oder her, es ist wesentlich ungefährlicher, als es aussieht.

  15. der helfende gast
    | Antworten

    @die spanier...
    na endlich sagt mal einer "was für idioten WIR MENSCHEN doch sind" und beleidigt nicht gleich die kultur -.- aplaus und du hast 100€ gewonnen kannst sie dir von Jürngen abholen

  16. @T26
    | Antworten

    was Jaska da schreibt ist totaler scheiss meine verwandten kommen aus catalunya und mir sind 2 todesfälle bekannt kann sein das es mehr sind ich glaube aber kaum

  17. @T26
    | Antworten

    so ein turm bricht in sich zusammen und nicht der oben stürzt in die tiefe darum passiert da ziemlich wenig ich habe jedenfalls noch nie schlimmere verletzungen als blau flecken erlebt aber wie ich ja jetzt lese 3 todesfälle in 200 jahren da kriege ich alleine im deutschen fußball mehr hin lieben gruß auch dir du wie war es noch spast immer gleich beleidigen sehr guter stil

  18. Powow
    | Antworten

    Die federn sich gegenseitig offensichtlich gut ab;) An den Mädels am Ende würde ich auch gerne mal rumklettern.. Nochmal fünf sein.. RRRRRRRRRh..

  19. Jaska
    | Antworten

    ich weiß ja nicht wies den andern so geht, aber ich bin ja nicht so von der uneingeschränkten vertrauenswürdigkeit von wikipedia überzeugt... ich gebe aber zu, dass ich es nicht besser weiß, ich hab mal gehört, dass es ab und zu tote dabei gibt und ich fand es auch schlüssig (ein einstürzender Turm erreicht nahezu fallgeschwindigkeit, auch wenn er in sich zusammen fällt)
    ich finds jedenfalls unabhängig von der todesrate ne bescheuerte tradition, wenn bei den riesendinger auch kinder bei mitmach

  20. @Jaska
    | Antworten

    Ach so jaska du hast also eigentlich keine ahnung hast das auch noch nie vorher gesehen, aber gibst hier urteile ab als würdest du das jeden morgen sehen und die toten begraben sehr gut aber ich sage dir wenn man keine ahnung hat einfach mal fresse halten

  21. lolman
    | Antworten

    das ist ne tradition und damit hat sichs sollen se machen was se wollen... und komm mir net mit "aber die kinder" man kann sich überall verletzen oder verunglücken ... wenn die mitm auto da hinfahren ist das risiko zu sterben bzw verletzt zu werden 1000% größer..

  22. Mutter
    | Antworten

    "aber die Kinder"

  23. Lucky
    | Antworten

    Die sind alle so Banane die Spanier! Genau so behindert wie die Stierkämpfe.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.