Beat It - Gitarrencover

| 12 Kommentare

Ein irres Cover von Michael Jacksons Beat It mit der Akustikgitarre, gespielt von Miguel Rivera.

Empfehlungen

12 Antworten

  1. fred
    | Antworten

    :Scared: er spielt die Bass-Tonspur und die Melodie gleichzeitig. und als wenn das nicht reichen würde hat er noch genug zeit mal eben die Percussion zu interpretieren.
    Ist zwar absolut genial, aber wenn er jetzt noch singen würde...

  2. barney
    | Antworten

    dann wäre er eine eierlegende wollmilchsau.... zumindest in der musik branche

  3. Holger
    | Antworten

    dafür kennt er nicht eine Folge von Game of Thrones!

  4. Analfick93
    | Antworten

    Ich könnte dazu noch singen und nebenbei die Relativitätstheorie widerlegen. B-)

  5. Mel
    | Antworten

    :Scared: Hammergut :Cool:

  6. Babedi
    | Antworten

    Bass - Yes!
    Melodie - Yes!
    Percussion - Yes!
    Haarewasche - Nope!

  7. Reinemachhäddl
    | Antworten

    Der stimmt die gerade, oder?

  8. Face
    | Antworten

    Sowas wie der, sollte mal bei SUPERTALENT, mitmachen, der wäre direkt, auf dem ersten Platz, aber bei Supertalent werden nur Vollpfosten zugelassen, die sich zum Vollidioten machen lassen, und das noch gut finden.

    Sowas wie dieser mensch hat doch keine Chance bei Supertalent, weil der doch wirklich was kann!

  9. Randy Marsh
    | Antworten

    hmmm..
    ich sach ma so
    MJ ist aufjedenfall ein Musikgott...seine Tracks für manche Geschmackssache ok,
    aber das er unglabliches Talent hatte, dass darf keiner leugnen...
    trotzdem fängt es langsam an zu nerven...dass alles gecovert wird , neu interpretiert...
    ich warte jetzt noch auf die waschmaschinen, heizungrohren mit nem löffel klopfen "beat it" version...
    der Gitarrentyp zweifelslos auch Talent ja...aber irgendwo dann auch nicht,
    wenn man überlegt..das dass alles vorgegeben ist und er es einfach nur geübt hat....

    etwas eigenes zu erschaffen ist meiner Meinung nach immer noch das einzigste
    um sich abzuheben..... :Goodbye:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.