Vom Schrott-Mofa zum Cafe-Racer

| 4 Kommentare

In 5000 Fotos wird ein Haufen Schrott zu einem kleinen Motorrad

Empfehlungen

4 Antworten

  1. Marek
    | Antworten

    Es ist nett gemacht das Video aber ansonsten ich hätt mich niemals soviel Aufwand gemacht. Neulich als ich so n E-Roller an mir vorbeiziehen sah dacht ich nur "wah geil". Schön, leise, effizient, einfach stimmig und es stinkt endlich mal nicht. Als ich das sah dacht ich nur: "Wär ich Präsident oder Kanzler, Benziner-Roller und Motorräder hätte ich sofort verboten oder nur krass besteuert." Is so. Ich empfinde Benziner-Roller und -Motorräder nur als Plage. Weg damit! 😛

    • Predator
      | Antworten

      Stimmt schon aber für viele ist es Nostalgie und das Basteln am Mofa ist für viele Freude pur.

  2. Oleg
    | Antworten

    Und ich würde solche Denunzianten wie dich "besteuern"...

    So `n Schwachsinn

    • Marek
      | Antworten

      Hmja blabla.....

      Ich muss sagen wenn ich meinen Gedanken weiter folge, dann sind diese super, denn:

      Die ganze Arbeit, die der Kollege in dem Video gemacht hat ist schon cool. Aber noch cooler wäre es gewesen er hätte in den schön lackierten Benzin-Tank die Akkus verstaut (ne Belüftung wäre glaub gut gewesen ... in meinem Toyota Hybrid merkt man im Sommer bei sehr starken Bergabfahrfahrten wie wichtig die Kühlung der Akkus ist...) und unten den Antrieb durch einen E-Motor ersetzt. Weitere Akkus hätte man unterhalb der Stange, da wo der Tank ursprünglich war, verstauen können. Und dann hätte ich gesagt: Hut ab Kollege, saubere geile Arbeit. Aber so macht das Ding immer noch Gestank und Lärm 😀 ..... und für den vielen Lärm immens wenig Leistung :'-(

      Gruß 😀

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.