Empfehlungen

20 Antworten

  1. Dr. Merk
    | Antworten

    Er lässt sich eindeutig zu früh fallen! Müsste gelb für den flitzer geben!

  2. T3uf3l
    | Antworten

    Mal im ernst, kann man für sowas ne rote bekommen?

  3. lol
    | Antworten

    ja laut regelwerk wird eine Tätigkeit egal gegen wen auf dem Platz mit Rot bestraft... find ic zwar quatsch is aber leider so

  4. recht
    | Antworten

    ... find ich vollkommen in ordnung weil wenn der das einfach so macht dann wird er es ihrgendwann auch mal bei einem spieler machen und daher ... vollkommen korrekte entscheidung

  5. ...
    | Antworten

    bescheuert?
    das is total die hirnrissge aktion... dafür rot zu geben is das lächerlichste was ich je gesehen hab^^ 😀 ich hätte dem aufs maul gehaun.. wär mir dann auch egal gewesen

  6. M4l
    | Antworten

    Ich finds auch zu hart. Der Schiedsrichter hat die regeln aber auf seiner Seite. Aber er hat geholfen den flitzer zu fangen, während die eigentlichen Verantowrtlichen nur hinterhergetölpet sind. also hat er eigentlich was gutes getan und macht es nicht "einfach so". Und ich glaube auch nicht, dass er bei einem Spieler so vorgehen würde. Das sind immerhin Profis.

  7. EntrE
    | Antworten

    naja es geht hier weniger um die tätlichkeit als vielmehr darum das der spieler einen zuschauer schaden zugefügt hat. es gibt eine regel die besagt das spieler und schiedsrichter die zuschauer weder beleidigen dürfen noch in irgeneiner sontigen art gegen diese tätig werden dürfen. und ein flitzer ist auch ein zuschauer. laut regelwerk also ne richtige entscheidung

  8. EntrE
    | Antworten

    achwas ich meine trainer nicht schiedsrichter, sorry

  9. Andi
    | Antworten

    Ich finde das richtig so. Ein Foul wird ja nicht geahndet, weil es "unfair" ist oder der gegnerischen Mannschaft einen Nachteil verschafft, sondern weil der Foulende in Kauf nimmt, einen Menschen zu verletzen. Insofern ist es egal, ob der Gefoulte ein Gegenspieler oder ein Zuschauer ist. Der Typ kriegt rot, weil er mutwillig das Risiko eingeht, dem Flitzer möglicherweise bleibende Schäden zuzufügen.

  10. BMGtroll
    | Antworten

    Wow, die entscheidung des schiedsrichters wird hier sogar noch durch einige dümmliche komentare getopt! :D:D
    regelkonform oder nicht ... dafür rot ?! schiedsrichtern wird in allen möglichen situtationen ein gewisser freiraum eingeräumt - ich bezweifel dass es disskusionen über eine fehlentscheidung gegeben hätte, wenn er anders entschieden hätte!
    ich hab nichts gegen glitzer , aber wenn er dann blöd umgeömmelt wird ist er irgendwo selber schuld !:D

  11. BMGtroll
    | Antworten

    ich habe nichts gegen flitzer ... aber glitzer zur weihnachtszeit läuft auch 😀

  12. Gitzen
    | Antworten

    Schwalbe, gelb für den flitzer!

  13. Stuhlgang
    | Antworten

    Alle die auf der Seite des Flitzers sind, haben null Plan vom Fußball. Solche Leute stören den Spielfluss und haben in einem Stadion genauso wenig zu suchen wie Rechtesäue, Schlagertypen, Kaketenwerfervollidioten und die ganzen anderen Spasst. Deswegen vollkommen korrekt, das er ihn umgetreten hat, den Spinner. Und dem Schirie gehört mal kräftigst aufs Maul. So.

  14. dope
    | Antworten

    stuhlgang dein name sagt aus, was ich denke, wenn ich deinen stuss lese.

  15. Nieder mit den schir
    | Antworten

    Alda.... son fuck flitzer ja, DOWn haun und fertig,und fuck schiri gibt rot,klar tätigkeit na und?^^ schiri hinter her down schlagen^^Fresse aufn Bordstein du lackaffe!!!^^

  16. ...
    | Antworten

    Die Aufpasser hätten ihn ja wohl auch irgendwie zu Fall gebracht... Nach dem Regelwerk natürlich korrekt aber völlig sinnlos... Flitzer sind dort ja nicht speziell erwähnt^^ Der Spieler hat nur mitgeholfen die Unterbrechung zu verkürzen.

  17. Magaru
    | Antworten

    Besonders Andi's Kommtentar ist sehr amüsant.
    Du begründest deine Meinung mit einer falschen Behauptung. xD
    Natürlich wird ein Foul geahndet, weil es dem einem Team ein Nachteil verschafft. Genau genommen wird ein Foul geahndet, weil es gegen eine aufgestellte Regel verstößt. Diese wurden aber aufgestellt, damit sich keine Mannschaft mit unfairen Mitteln einen Vorteil verschaffen kann. Oder meinst du, dass das Handspiel geahndet wird, weil man in Kauf nimmt, dass jemand verletzt wird???

  18. Magaru
    | Antworten

    Bei Fouls, die die Gesundheit von einem Spieler, oder auch sonstigen Menschen, gefährden, gibt es eine "extra Regel", die besagt, dass die ursprüngliche Strafe erhöht wird, wie z.B. wenn jemand mit beiden Beinen in einen Gegenspieler reinspringt. Dann nimmt dieser billigend in Kauf, dass sich der Gegenspieler verletzt und bekommt Rot, auch wenn er den Ball trifft.
    Aber in diesem Fall, mal ganz davon abgesehen das es ein Flitzer ist, ist für mich diese Inkaufnahme nicht erkennbar.

  19. Magaru
    | Antworten

    Der tritt den ja nicht voll um, sondern stellt ihm nur ein Bein. Wenn man bei sowas davon ausgeht, dass er eine Verletzung riskiert ist ja Trikozupfen Rot, der gefaulte könnte ja ungünstig hinfallen und sich das Genick brechen...
    In dem Sinne
    Schöne Grüße

  20. nov
    | Antworten

    Ich bin selber Schiedsrichter, und das Regelwerk besagt das eine Tätlichkeit eines Spielers mit Rot geahndet werden muss, auch wenn es sich um Leute handelt die nicht direkt am Spielfluss teilnehmen.
    Strafen können auch ausserhalb der offiziellen Spieltzeit erteilt werden, wie vor dem An- bzw. nach dem Abpfiff.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.