Eigentor beim Eishockey

| 21 Kommentare

Eiskalt den eigenen Goalie verladen!

Empfehlungen

21 Antworten

  1. Oberzembo
    | Antworten

    erster

  2. 11111
    | Antworten

    ach kacke
    jetzt ge ich pennen
    da is man 3 mins zähne putzen und dann is man 2ter... nenene

  3. goal getter
    | Antworten

    wen imtersiert ob du dritter bis du flopp

  4. EntrE
    | Antworten

    warum hat der das gemacht? sowas von unnötig

  5. daMeCki
    | Antworten

    shit happens!!! aber eigentlich müsste der keeper sein blickfeld immer richtung puck richten. dann passiert sowas nicht.

  6. Frank
    | Antworten

    Ja finde ich auch. Der Torwart guckt überhaupt nicht nach dem Puck und dann kann sowas passieren. Ich glaube nicht, dass der Spieler nochmal so einen querpass am Tor vorbei macht.

  7. kakk
    | Antworten

    ach eishockey ist eh fürn arsch...

  8. blöd
    | Antworten

    Ihr seid alle doof

  9. Carsten
    | Antworten

    scheiß langeweilig!

  10. jojo
    | Antworten

    langweilig

  11. patrick hanke
    | Antworten

    ich bin schwul

  12. qwertz
    | Antworten

    der eine spieler nicht der keeper war schuld. hat beim umsetzen des puck´s verpennt, wollte eigendlich hinterm tor lang damit.

  13. mido
    | Antworten

    ruhe

  14. JoeSakic
    | Antworten

    er hat sich den puck einfach zu weit vorgelegt

  15. noname
    | Antworten

    schuld iss der Puck, der hat nich hingekuck.

  16. od-boy
    | Antworten

    Das Eis war schuld, es ist zu glatt gewesen...

  17. Ich und Freunde
    | Antworten

    die zuschauer waren schuld .... durch den geräusch pegel wurde der puck von den schallwellen bewegt ist doch klar!!! ---> e=mc²

  18. e=mc ² xDD
    | Antworten

    nee das geht so..
    f(x)=m.x+c

  19. Rayman
    | Antworten

    Ganz klar: der Puck ist schuld!

  20. ^^.
    | Antworten

    e=mc(hoch2ziechennetfind) is doch masse*lichte4gschindigkeit(und schon wieder hoch2taste net find).. da hat das nxi mit schallwellen zu tuhen 😛

  21. schakline
    | Antworten

    jaquiline ist schuld

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.