An Bord im Auto von Robert Kubica

| 14 Kommentare

Ein Fahrt aus der Perspektive des Wagens von Robert Kubica auf der Ronde Gomitolo di Lana 2012 in Italien.

Empfehlungen

14 Antworten

  1. Pino
    | Antworten

    mega

  2. proxy
    | Antworten

    läuft doch... Gruß auch an den Beifahrer

  3. Üsüm
    | Antworten

    Kocham Polskę!

  4. ewree
    | Antworten

    Ich würde schon nach 500m ins Auto kotzen...

  5. Flötenheini
    | Antworten

    ja der robert.... immer voll am limit.
    eines der besten talente im rennsport die es je gab!
    wenn man sich immer so hart an der grenze des machbaren bewegt knallt es leider auch ab und zu mal heftig. ich wünsch ihm, dass er wieder den weg in die formel 1 findet.

    • Troll
      | Antworten

      da ich stimme ich dir zu. ich würde ihn auch gern wieder in der formel eins sehen. aber durch seine verletzung kann es leider schwierig werden. nach diesen rennen konnt man noch geanu sehen das er seinen arm immer noch nicht ganz bewegen kann. da ist aber die leistung die er bei wrc rennen bringt umso beindruckender.

  6. Hans Olo
    | Antworten

    "Über Kuppe - dann 6 links - sehr lange Kurve - 4 rechts - 150 Gerade - über Kuppe - 1 links - Achtung Haarnadel - nicht schneiden - 200 Gerade - dann 4 links - dann 3 rechts wird enger - Gerade 300 - Über Kuppe...." 🙂

  7. Frau Hannes
    | Antworten

    der muss das eichhörnchen ja schon fast in der hose haben wenn er es so eilig hat.

  8. wuZZup
    | Antworten

    Ich hab keine Ahnung wie diese Rallye-Jungs das machen. Angeborene Bullet-Time oder so was. Einfach unglaublich, wie man bei der Geschwindigkeit so zentimetergenau Fahren kann. Ein winziger Fehler und schon wickelt man sich so derbe um einen Baum oder zerschellt an einer Hauswand... Meine Hochachtung. Noch krasser sind imho nur die Jungs aus dem Isle of Men Video, was hier vor ein paar Wochen drin stand. Bei denen fehlt selbst der Überrollbügel und sie fahren nur auf zwei Rädern.

  9. Watchman
    | Antworten

    3.45 sinds locker 200! Unfassbar!

  10. BlaZin
    | Antworten

    Es wird immer gesagt das die Formel 1 die Königsklasse ist. Ich sehe das anderes, ich finde Das Rally die Königsklasse ist.

  11. Airman
    | Antworten

    1:43 Geschwindigkeitsbegrenzung ignoriert - Fahrschulanfänger.

  12. Muhaa
    | Antworten

    Das is ne Muschi....genauso wie alle anderen Rallyepussies auch.... so, wie hier, macht man das !! http://www.youtube.com/watch?v=paClRcT39HY

  13. Porter
    | Antworten

    Pff... So fahre ich jeden Tag zur Arbeit.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.