«

»

James Bond Skyfall Gitarren-Version

Die Titelmelodie von James Bond Skyfall auf einer Gitarre gespielt.

«

»

Ähnliche Beiträge

20 Kommentare

Zum Kommentar-Formular springen

  1. Shapka

    Letzter!!!

  2. alfons

    Das ist nie im Leben James Bond, der das spielt! Hat ja nicht mal einen Anzug an, der Affe.
    Ganz ganz mieser Fake!

  3. Die Meckerziege

    Was hat das mit Skyfall zu tun?
    Hier wird das James Bond Theme in einer ziehmlich übeln Variation gespielt.

  4. Fettgondel

    Was fürn Scheiß! Ich muss kotzen!!!

  5. peng

    ich finde männer die sich ihre fingernägel länger als tussen wachsen lassen einfach nur abstoßend… auch wenn sie manikürt sind

    1. Pyromane

      Dir ist aber schon bewusst, das es ein Gitarrenspieler ist? Es gibt auch Künstliche Nägel (auch für den Mann) extra zum Gitarre spielen. Sowas ersetzt das Plättchen. Es hat schon seinen zweck, soll nicht Erotisch sein.

  6. Shaun

    Ich finde es Hammer, vor allem weil ich selbst Musiker bin! :D

  7. Sheriff Carter

    mir hats gefallen, sogar meiner tochter, und die mag sogar rote haare, aber zum glück zur zeit nicht mehr =)

  8. Edmund klein

    Wunderschön

  9. kuchengesicht

    was das für ne transe?

  10. Oggy

    manchmal wünsch ich mir das die menschheit stirbt ;) mal so 6 milliarden menschen töten oder so. leider würde dieser tot unwilkürlich auch intiligente menschen und künstler treffen. naja vll ist es irgend wann so weit das mehr als die üblichen 5% der menscheit ihr hirn nutzen bevor sie ihre meinung äusern. die hofnung stirbt ja zuletzt.

    1. Pyromane

      Es sind 7 Milliarden auf der Welt, wilkürlich mit 2 "l" geschrieben, Intiligente wird Intelligente, äusern wird äussern und hofnung hoffnung geschrieben. Nun frag ich mich, wann DU von den 5% das Hirn nutzt?

      1. mei

        *Manchmal *dass *Menschheit *Mal *7 Milliarden *Menschen *Leider *Tod *unwillkürlich *intelligente *Menschen *Künstler *Naja *irgendwann *dass *Menschheit *Hirn *äußern *Die *Hoffnung. Und vor dem "bevor" fehlt ein Komma.
        Großschreibung bei Substantiven und am Satzanfang beachten und schon sind's 14 Fehler weniger!

    2. mei

      Das waren die orthographischen Fehler (und der inhaltliche Fehler mit den sieben Milliarden Erdbürgern). Jetzt die Formfehler: "wünsch" ist kein schriftsprachlicher Ausdruck, es müsste "wünsche" heißen. Die "Menschheit" kann nicht sterben, da es sich um einen abstrakten Begriff handelt. "Sterben" beschreibt zudem einen Prozess, vom Autor gewünscht ist aber vermutlich eher das Ergebnis – also der Tod. Der Begriff "Unwillkürlich" ist im o.a. Zusammenhang unglücklich gewählt, da im Sinn vermutlich Bedauern ausgedrückt werden soll, jedoch fehlende Absicht vermittelt wird (was dem "Wunsch" und dem aktiven "töten" widerspräche).

    3. mei

      Hier eine Version, die einen korrekten Satzbau und Zeichensetzung sowie eine geringfügige stilistische Umarbeitung anbietet:
      "Manchmal verspüre ich den Wunsch, dass die Menschheit ausgestorben sei. Sieben Milliarden Menschen – einfach umgebracht. Dieser Tod würde andererseits leider auch intelligente Menschen und Künstler treffen. Nun, vielleicht wird es irgendwann soweit sein, dass mehr als die heutigen 5% aller Menschen ihr Hirn nutzen, bevor sie ihre Meinung äußern. Die Hoffnung stirbt bekanntlich zuletzt."

    4. mei

      Der Gedankengang an sich ist leider schlüssig: Fehlendes Wissen in einem Gebiet führt nicht zu fehlender Meinungsäußerung; gerade im Internet sehen sich viele Menschen angesprochen, sich über Personen oder Medieninhalte zu äußern. Meine Korrektur des von Oggy verfassten Textes war genauso unnötig und sinnlos – und hirnverbrannt – wie ein erschreckend hohes Ausmaß von Kommentaren im Internet. Woher kommt dieser Drang, sich mitzuteilen, woher diese Geltungssucht? Im Gegensatz zu Trollen – deren Kommentare dienen ja immerhin der Provokation – sind die häufig zu sehenden Kommentare in der Art dessen von "Kuchengesicht" eher mitleiderregend. Kein Inhalt, kein Bezug, keine Meinungsäußerung; noch nicht einmal eine Beleidigung. Vielleicht der Hauch einer Provokation. Aber eigentlich ein großes Nichts. Ein unverständlicher Ruf in die große Leere, der sich an niemanden richtet, der von niemandem länger beachtet wird. Mein inneres Bild von "Kuchengesicht" zeichnet einen…

    5. mei

      Ich kann nur hoffen, dass diese ziellosen Gestalten beginnen, wieder Boden unter den Füßen zu bekommen. Vielleicht kann man ja durch den Schleier der Anonymität des Internets doch ab und zu jemanden erreichen. Das ist vermutlich Oggys Absicht gewesen und das war auch mein Gedanke als ich eben doch diesen längeren Kommentar zu Kuchengesichts Äußerung schrieb. Schreib dich nicht ab! Lerne, deine innere Frustration durch Ziele und Erfolge zu überwinden – am besten im richtigen Leben und nicht nur virtuell! Deine Persönlichkeit äußert sich und wird beeinflusst durch dein Auftreten – deine Worte bestimmen deine Gedanken und vice versa. Und Worte und Gedanken formen dein Bild von dir selbst. Also mach dich nicht zu einem Nichts.

  11. Oggy der Oger

    Häää was is ein hirn *grunz*

  12. Chief

    Leise Ihr Wixnasen ….. :)

  13. schnuffi

    gay!

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

:) 
:D 
:p 
B-) 
;) 
:| 
:( 
:crying: 
:Angry: 
:Silly: 
:Big-Grin: 
:Loser: 
:Love: 
:Cool: 
:Goodbye: 
:Confused: 
:Vomit: 
:Not-Talking: 
:Scared: 
:Yawn2: 
mehr...
 

 Zeichen stehen zur Verfügung.

Switch to mobile version